Der Februar und März bescherte den Mellenseer Leichtathleten noch einmal zwei große Höhepunkte.

24./25.2. DJHM Halle/Saale

Relativ zeitig hatten wir uns für diese Deutschen-Jugendhallenmeisterschaften qualifiziert. Im nahegelegenen Halle wollten wir dann sehen, was wir rausholen konnten. Als jüngerer Jahrgang der u20 hatten es unsere Jungs aus Mellensee, Oranienburg, Neuruppin und Perleberg meist mit fast zwei Jahre Älteren zu tun.

Medalienspiegel 20150303 potsdam01Bei den Hallenlandesmeisterschaften der 10-13jährigen in Potsdam gab es spannende Wettbewerbe. 

Mal gingen die knappen Entscheidungen zu unseren Gunsten aus, mal gewann die starke Kongurenz der anderen Vereine.

Glück hatte unsere Pia, ...

IMG 20180226 WA0003Bei den Landesmeisterschaften im Hallenmehrkampf gab es auch 2018 einen Mellenseer Sieg. Und wieder war es ein Kühnel 😊, diesmal aber der 11jährige Colin. Er machte es damit seinem Bruder Justin nach, der als 12jähriger 2017 an gleicher Stelle Mehrkampflandesmeister wurde. Ein toller dritter Weitsprung(4,38m), ein starker 50m Sprint und der abschließende Sieg über 800m brachten ihm den überlegenen Sieg ein.

Knapp an der erhofften Medaille vorbei schrammte unsere Sportschülerin Laura. Gegen eine Topkonkurrenz mit Libby Buder und Felicitas Halkow, (sie belegen jetzt Platz 1 und 2 in der Deutschen Bestenliste), zeigte sie aber einen sehr starken Wettkampf.

IMG 20180201 101520Bei den letzten Hallenlandesmeisterschaften im Januar im Berliner Sportforum erzielten der RSV 08 wieder starke Ergebnisse. Allen voran die 14jährige Sportschülerin Laura Duckhorn. Bei 5 Starts an zwei Tagen stellte sie 5 persönliche Bestleistungen auf und holte sich 2x Silber und 1x Bronze. Vor allem ihre 5,09m im Weitsprung waren herausragend. Nun sollte sie bei den Mehrkampfmeisterschaften (17.2.Cottbus) zu den Topfavoriten zählen. Auch Philipp Mößler(15) konnte sehr zufrieden nach Hause fahren. Bronze im Kugelstoßen(BL) und 2xPlatz 4 hinten den besten Sportschülern aus Cottbus und Potsdam kann sich sehen lassen, denn er trainiert nur einmal pro Woche. Der 9.Platz des erst 13jährigen Maximilian Riesner bei der AK 14 im 60m Sprint ist ebenfalls bemerkenswert.

IMG 5646 webEinen überzeugenden Wettkampf lieferten unsere kleinen Sprinter in Potsdam beim Sprintcup des SC Potsdam ab. Alle gaben beim 50m Sprint und beim 30m fliegend Sprint ihr Bestes und gehörten dann auch zu den Besten. Viele unserer kleinen Mäuse liefen zum ersten Mal in den „Zauberschuhen“ in der Halle am Luftschiffhafen auf Tartan.

In der AK 8 hatten wir mit Helena, Hannah, Emily und Emely eine starke Mädchenmannschaft am Start, ebenso in der AK 9 mit Mia, Anastasia, Lilli und Jylie.

S4930009 webBei den ersten Brandenburger Hallenmeisterschaften, die gemeinsam mit den Berliner Sportlern in Potsdam durchgeführt wurden, erzielten die große Trainingsgruppe starke Ergebnisse.

Vom 60m Sprint bis hin zum 800m Lauf und den 4x200m Staffeln, die RSVer waren auch durch das Freitagstraining (auch während der Ferien) in Potsdam sehr gut vorbereitet. Adina(17) und Timm Ole(18) sprinteten über 60 so schnell, dass beide mit 8,09s bzw. 7,19s sogar das A-Finale erreichten.

Dort lief Adina dann neben einer u18 WM-Teilnehmerin

IMG 5427Bei der 30.Trebbiner Hallenmeisterschaft traten wir diesmal gemeinsam mit 52 Sportlern im Alter von 8 bis 20 Jahren an, welche von 7 Trainern betreut wurden. Der traditionelle Dreikampf - 30m fliegend, Medizinballstoßen und Dreierhopp - brachte große Spannung für die vielen mitgereisten Eltern. Auch unter den Kindern war die Neugier riesig, wer am Ende zu den Besten des stärksten Leichtathletik-Landkreises  Brandenburgs gehört. Immer wieder wurden während der spannenden 3 Stunden im Dreikampf (es waren fast 250 Sportler am Start!)  zu unserer Freude viele Mellenseer Sportler aufgerufen.  Entweder gehörten sie in ihrer Disziplin zu den besten Drei oder erkämpften sogar einen neuen Hallenrekord.

IMG 20171220 183857 webAuch im Jahr 2017 erreichten Mellenseer Leichtathleten die Kadernormen des DLV und LVB. Diese erreichten Werte sind nach dem Doppelsieg beim KiLa-Cup ein weiteres Zeichen der guten Nachwuchsarbeit in unserem Verein. Die erste Besonderheit unseres Vereins ist es, dass wir seit mehreren Jahren auch einer der wenigen Vereine im Land Brandenburg sind, der jedes Jahr mehrere Sportler zu D-Kader(ab AK 14) entwickeln konnte. Die zweite weitere positive Besonderheit unseres Vereins ist, dass unsere 9 T-Kader meistens nicht nur einen T-Kaderwert (AK 11-13) erreichen konnten, sondern insgesamt 18(!),