Drucken
Kategorie: LA-Pressespiegel
Zugriffe: 553

Einen sehr gut organisierten Wettbewerb erlebten wir bei den Kreismeisterschaften Einzel am 22.September in Ludwigsfelde. Nach unserem Kila-Erfolg in Luckenwalde wollten wir mit unseren Kleinen auch bei diesem Wettkampf gut abschneiden und deshalb nahmen einige sogar am „Spezialtraining“ teil.

Der Fleiß sollte sich auszahlen, denn gerade unsere 8-9 jährigen trumpften mächtig auf. Sechs Siege, dreizehn weitere Medaillen und viele tolle Platzierungen im Ballwurf, beim Sprint, bei den 800 Meter Läufen, im Weitsprung und in der Staffel zeugten von unserer guten Trainingsarbeit. Im Weitsprung der W8 belegten wir sogar die Plätze 1-3 und das bei unserer so schlechten Weitsprunganlage. Die große Anzahl an Medaillen verteilte sich auf ganz viele kleine Mellenseer Sportler, die dann stolz damit nach Hause kamen. Eine weitere starke Gruppe scheint sich in der M10/11 zu entwickeln. Dort konnten wir zum Beispiel im Weitsprung der M11 die Plätze 1-4 belegen. Sie schauen aber noch auf zu der Altersklasse 13 männlich. Diese Jungs sind im Moment besonders stark: Maximilian Riesner, Justin Kühnel, Ole Pilz, Leroy Schneider gewannen insgesamt 11 Medaillen und gehören zu den stärksten Athleten in Brandenburg.

Die Sportler der Altersklasse 13 stehen aber immer noch im Schatten unserer ganz Großen und können deren Leistungen nur mit weiterhin viel Ehrgeiz und fleißigem Training erreichen. Jannis Kühne, Sahil Mehra, Julius Affeldt und erstmalig der in der Staffel eingesetzte Philipp Mößler überzeugten mit ihren tollen Ergebnissen, obwohl ihre Saison mit dem Höhepunkt Deutsche Meisterschaft vorbei ist. Sie zeigten den jungen Athleten nochmals ihr Können und gewannen sowohl die 4x100m Staffel als auch die Schwedenstaffel mit großem Vorsprung.

Aber auch unsere großen Mädchen erzielten tolle Ergebnisse. Sportschülerin Laura Duckhorn, unterstützte unsere Mädchenstaffel der U16. Selber sprang sie hinter der Deutschen Meisterin im Siebenkampf mit fast 5m im Weitsprung auf Platz 2. Hürdenkreismeister wurden unsere Marie und unser Neuzugang Charlene. Kreismeisterin wurde auch Filippa im Ballwurf mit sehr guten 47m und auch unsere schnelle Handballerin Adina aus Rangsdorf.

Wir Mellenseer hatten Sportler im Alter von 8 bis 60 Jahren am Start und können sehr zufrieden mit den vielen tollen Ergebnissen sein. Egal ob es nun zur Medaille gereicht hat oder für eine neue Bestleistung oder es nur einfach Spaß gemacht hat mitzumachen.

Wir Mellenseer waren am Ende aber der erfolgreichste Verein des Landkreises, denn so viele Medaillen wie wir holte kein anderer Verein. Kurioserweise gewannen wir als einziger Verein ohne Rundlaufbahn sogar alle männlichen Staffeln.

F.Henschel