IMG 20180226 WA0003Bei den Landesmeisterschaften im Hallenmehrkampf gab es auch 2018 einen Mellenseer Sieg. Und wieder war es ein Kühnel 😊, diesmal aber der 11jährige Colin. Er machte es damit seinem Bruder Justin nach, der als 12jähriger 2017 an gleicher Stelle Mehrkampflandesmeister wurde. Ein toller dritter Weitsprung(4,38m), ein starker 50m Sprint und der abschließende Sieg über 800m brachten ihm den überlegenen Sieg ein.

Knapp an der erhofften Medaille vorbei schrammte unsere Sportschülerin Laura. Gegen eine Topkonkurrenz mit Libby Buder und Felicitas Halkow, (sie belegen jetzt Platz 1 und 2 in der Deutschen Bestenliste), zeigte sie aber einen sehr starken Wettkampf.

Bestleistungen im Hürdenlauf und 60m Sprint, dazu fast die 5m im Weitsprung ließen uns hoffen. Doch beim Kugelstoßen fehlte dann noch Einiges. Über 800m hätten sich ihre Trainer noch etwas mehr Mut gewünscht. Trotzdem gehörte sie auch hier zu den Besten. Platz vier war am Ende dann doch zufriedenstellend.

Ihre Vereinskameradin Marie Marthen absolvierte ebenfalls einen sehr guten Wettkampf, außer beim Kugelstoßen. Platz 12 gegen die starken Gegner ist eine gute Platzierung. Beim Kugelstoßen war ein anderer Athlet des RSV Mellensee 08 dagegen einer der Besten. Philipp Mößler kämpfte an dem Tag gegen zwei Deutsche Mehrkampfmeister! Er hielt sich im Feld der Cottbusser und Potsdamer Sportschüler bis zum abschließenden 800m Lauf sehr gut und wurde am Ende 10. Auch Helene Rogalinski(11) war bis zum abschließenden 800m Lauf richtig gut, 50m und Weitsprung brachten ihr Platz 4.. Nach einem schwächeren 800m Lauf wurde sie am Ende 11.

Weitere Platzierungen: Justin 5.,Ole11., in der Mannschaft mit Alexander 5., Lilli Britz sammelte bei ihrer ersten Mehrkampflandesmeisterschaft viele Erfahrungen.

Am gleichen Tag waren wir aber auch in Berlin beim Nationalen Schülersportfest aktiv.

Pia und Max gewannen jeweils ihren Kugelstoßwettbewerb, Filippa wurde Zweite, Leroy wurde Dritter. Max wurde beim Hochsprung ebenfalls Dritter.

Trainer Henschel/Wenzel