Schlagzeilen

die nächsten Events auf dem Sportplatz in Mellensee:

  • Freitag, den 22.6. ab 17:00 Fussballturnier der Amtsgemeinden um den Pokal des Bürgermeisters
  • Samstag, 23.6. ab 9:00: Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz
  • Samstag, 30.6. ab 13:00: Sommerfest und zeitgleich die Pokalendspiele im Alt-Herrenbereich, weitere Informationen hier (pdf-Datei)



Siethen startete von der ersten Minute an druckvoll. Mellensee wurde am eigenen Strafraum gebunden. Schnell ergaben sich guten Tormöglichkeiten für die Gäste. Allein in den ersten zehn Minuten musste unser Tormann mindestens drei Großchancen verhindern.

Punktspiel Alt-Senioren Kreis Dahmeland Ü50 2017/2018, 09.05.2018

RSV Mellensee 08 - SV Siethen 2:1

Team:

Karsten Jech - Axel Hoffmann, Thomas Reetz, Burhard Tietz, Jörg Bein, Jörg Müller, Heino Wilski, Frank Weigelt

Eigentlich war das Spiel für den vergangenen Freitag angesetzt. Siethen hatte aus Personalmangel abgesagt und um eine Verlegung gebeten. Wir hatten dem Zugestimmt.

Zeitweise wie beim Handball spielte die Gäste um den Strafraum herum, um bei passender Gelegenheit den Ball steil in den Strafraum zu legen. Mit viel Glück, Disziplin und Kampf wurden die Chancen dann aber immer wieder vereitelt.

Wir hatten uns vorgenommen, bei Ballgewinn das Leder nicht wild wegzuschlagen und möglichst gezielt in den eigenen Reihen zu halten. Eine solche Gelegenheit ergab sich nach ca. zehn Minuten. Burghard wurde das Spielgerät an der Mittelline zugeschoben. Dem siethener Abwehrspieler gelang es den Ball in hohem Bogen in Richtung eigenes Tor zu klären. Der Tormann konnte damit aber nichts anfangen, griff vorbei und das Runde lag zum 1:0 im Netz.

Das gefiel den Gästen nicht so sehr und sie intensivierten das Spiel auf das mellenseeer Tor, jedoch weiterhin ohne Erfolg.

Ein zweiter Ausflug der Gastgeber in die gegnerische Hälfte gelang nach 20 Spielminuten. Frank setzte sich an der rechten Strafraumkante durch. Seine flache Hereingabe brauchte Heino nur noch über die Linie drücken.

Dann veränderte ein heftiger Regenschauer die Platzverhältnisse. Jetzt wurde der flach gespielte Ball schnell. Jedoch die siethener Angriffe endeten noch immer am Pfosten oder in den Handschuhen unseres Keepers.

Nach der Halbzeitpause veränderte sich auch die Stimmungslage. Bis dahin war der Umgang miteinander umkämpft aber fair. Nicklichkeiten machten sich breit. Eigentlich saubere Zweikämpfe wurden mitunter zum theatralischen Rasenplattwälzen genutzt.

Eine Freistoßsituation ergab sich für die Gäste gleich zu Beginn der zweiten Hälfte. Obwohl Karsten noch mit dem Stellen der Mauer beschäftigt war, gab Schiri Kalle den Ball frei und die Kugel landete am überraschten Tormann vorbei im Netz zum 2:1.

Siethen und auch Mellensee hatten dann noch diverse Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur. Aber es blieb bis zum Abpfiff beim 2:1.

Fazit: 

Wir haben super gekämpft und sehr diszipliniert die vielbeinige Abwehr organisiert. So kann man einen eigentlich überlegenen Gegner auch mal besiegen.

Mit dieser Moral und dem Einsatz aller Beteiligten bringen wir auch die Saison sauber zu Ende und können die Nächste zuversichtlich angehen.

Nächstes Spiel ist schon am kommenden Mittwoch um 19:00 Uhr in Dabendorf.