Schlagzeilen

Beim Hinspiel hatten wir uns gegen den Tabellenletzten aus Trebbin sehr schwer getan und erreichten mit Mühe und Not ein Unentschieden. Auch diesmal brauchten wir fast eine Halbzeit, um nach der langen Winterpause Struktur in unser Spiel zu bekommen und den Führungstreffer zu erzielen. In der zweiten Halbzeit waren wir dann klar überlegen.

Punktspiel Alt-Senioren Kreis Dahmeland Ü50 2017/2018, 23.3.2018

Trebbin - RSV Mellensee 08  1:4 (0:1)

Team:

Karsten Jech - Axel Hoffmann, Jörg Bein, Frank Lotka, Jörg Müller, Martin Genschow, Detlef Krause, Roland Senf, Burghard Tietz

 

Trebbin spielte die gesamte Partie in Unterzahl und stellte sich folglich überwiegend hinten rein. Das wiederum machte die Räume eng und ein Durchkommen für unsere Offensive schwer. So dauerte es gute 20 Minuten bis F. Lotka auf Vorlage von R. Senf das 0:1 erzielte.

Nach dem Wechsel erhöhte D. Krause mit einem Alleingang auf 0:2, das 0:3 erzielte R. Senf mit einem Distanzschuss. Beim 0:4 leistete A. Hoffmann die Vorarbeit, Torschütze war abermals F. Lotka. Der Ehrentreffer des Gastgebers war ein Schönheitsfehler, bei dem die gesamte Abwehr nicht glücklich aussah, bei einem Teil fehlte die Absprache bzw. die Zuordnung, der andere schaffte es nicht, den einzelnen Angreifer am Kopfball zu hindern.

Fazit: Angesichts der wenigen Praxis auf dem Kleinfeld nach der Winterpause (1 x Training) haben wir uns ganz gut geschlagen, aber: so gut es auch tut, gleich zu Beginn der Rückserie drei Punkte eingefahren zu haben, so war es aber eigentlich -gegen einen dezimierten Tabellenletzten- ein Pflichtsieg. Am Freitag nach Ostern wartet mit dem LFC ein anderes Kaliber